TSI Congress

Veranstaltungen

TSI Congress

…where the community meets

Historie 

Die Idee zum TSI Congress stammt aus dem Herbst 2006. Bis dahin gab es eine deutsche Verbriefungskonferenz eines großen amerikanischen Kongressanbieters, der die deutsche Community einmal im Jahr in einer der deutschen Großstädte versammelte. Doch durch die Gründung der TSI, die die deutschen Themen rund um das Thema Verbriefung seit 2004 besetzte, stellte sich die Frage: Warum nicht über die TSI eine Plattform zum Austausch bieten? Aus der Idee im Herbst folgte der erste TSI Kongress Ende September 2007 in Berlin. Warum Berlin? Berlin bot sich als Landeshauptstadt und Regierungssitz als neuer Anlaufpunkt für die Verbriefungscommunity an, um eine Brücke vom Finanzmarkt in Frankfurt zur Politik und Aufsicht in Berlin zu schlagen.

 

Die Themen

Asset Based Finance in Deutschland und TSI – die beiden Begriffe sind eng miteinander verbunden. Der TSI Congress umfasst somit die klassischen Verbriefungsthemen im aktuellen Kontext und beleuchtet darüber hinaus aber auch immer das makroökonomische Umfeld und die angrenzenden Assetklassen. So bekommen die Teilnehmenden von Marktseite, Politik und Aufsicht ein spannendes und umfassendes Themenrepertoire geboten. Von A wie Asset Based bis Z wie Zukunft der Verbriefung.

Themenspektrum
  • klassischen Verbriefungsthemen über
  • Asset Based und Sustainable Finance,
  • weitere Formen des Kredittransfers,
  • der Regulierung und Entwicklungen im Zuge der Kapitalmarktunion bis hin zur
  • Transformation Europas zu einer nachhaltigen Wirtschaft.

Wen Sie auf dem TSI Congress treffen

Sie treffen Fach- und Führungskräfte, GeschäftsführerInnen, PartnerInnen und Vorstände aus den Bereichen Kredit und Kreditportfoliomanagement, Risikomanagement, Recht und Regulierung, Handel und Treasury in Banken. Sie können sich austauschen mit den SpezialistInnen aus Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Ratingagenturen, aus Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen der Wirtschaft. Außerdem treffen Sie InvestorInnen aus dem In- und Ausland sowie die CFOs und Treasurer der großen Unternehmen der Realwirtschaft. 

Zu diesem hochkarätigen Netzwerk des Finanzmarkts kommen viele VertreterInnen der deutschen Wirtschaft, der Politik (BMF, BMWK, HMdF), der nationalen (Deutsche Bundesbank, BaFin) und internationalen Aufsicht (EZB, EBA, ESMA) hinzu sowie mit dem Thema befasste WissenschaftlerInnen.

Sie alle nutzen die Veranstaltung als Plattform zur Kommunikation und zum fachbezogenen Austausch. Die Veranstaltung wird auch unterstützt von den führenden Verbänden der Realwirtschaft, wie z. B. 

  • Bundesverband der deutschen Industrie (BDI)
  • Bundesverband der Leasinggesellschaften (BDL)
  • Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e. V.
  • Deutscher Industrie- und Handelskammer (DIHK)
  • Verband der Automobilindustrie (VDA) und
  • Verband deutscher Treasurer (VDT)

Veranstaltungsformat

Seit dem Start im Jahr 2007 bis zum Jahr 2019 war der jährliche TSI Congress im Frühherbst eines jeden Jahres eine reine Präsenzveranstaltung mit rund 650 Teilnehmenden und ReferentInnen vor Ort. In der Zeit der Coronapandemie wurde der TSI Congress als hybrides Event onsite in Berlin und gleichzeitig als Online-Event durchgeführt. Seit 2023 findet der TSI Congress wieder als professionelle Onsite Veranstaltung statt, mit allen technischen „State of the Art“ Kennzeichen der Vorjahre (Veranstaltungsplattform zur Vor- und Nachbereitung, Aufzeichnung aller Workshops und Panels sowie einfaches und schnelles Video-on-Demand nach der Veranstaltung). Kurzum: Einfach eine Veranstaltung, die Ihre Erwartungen an Qualität und Umsetzung erfüllt.

Rund 120 ReferentInnen haben die Möglichkeit, sich und ihre Unternehmen sowie ihre Fachthemen in rund 30 Diskussionsforen und Workshops, Expertenrunden und Lunch-/Breakfast-Veranstaltungen zu präsentieren, die den Kern des TSI Congress bilden. Die Aktualität der Themen und die Qualität der Vorträge und Podiumsdiskussionen sind eine der Säulen, auf denen der Erfolg des Kongresses ruht. Darüber hinaus bieten eine Reihe von Diskussionsforen, die als Business-Events organisiert sind, sowie das Kulturprogramm viel Zeit und Gelegenheit zum Networking.

Die offizielle Kongresssprache vor Ort ist Deutsch, der Anteil der englischsprachigen Panels und Workshops liegt jedoch mittlerweile bei gut 60-70 Prozent.

Teilnehmerstruktur

TeilnehmerInnen aus dem Ausland (beispielsweise aus Österreich, Belgien, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Polen, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich und den USA) machen mehr als ein Viertel der Kongressteilnehmenden und ReferentInnen aus.

Rund 15 Prozent der Teilnehmenden kommen aus der obersten Führungsebene (Vorstände, GeschäftsführerInnen, GesellschafterInnen), mehr als 50 Prozent der Teilnehmenden aus der zweiten und dritten Führungsebene und sind leitende Fachkräfte und ExpertInnen.

Der Anteil an InvestorInnen/VermögensverwalterInnen liegt bei ca. 5-10 Prozent der Teilnehmenden.

Auf geht es nach Berlin!

Neugierig geworden? Wir würden uns freuen, wenn auch Sie in diesem Jahr mit dabei sind!

Alle Informationen zum diesjährigen Kongress finden Sie hier 

Website des TSI Congress 

Sie haben Fragen zum TSI Congress?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Stella Dubielzig

Leitung Veranstaltungsmanagement