TSI Special Training plus: Strukturierte Finanzierungen, Risikomanagement und neue Regulierungen

Bei strukturierten Finanzierungen, vor allem jedoch bei Verbriefungen, steigen die Anforderungen an das Risikomanagement sowie Originatoren und Investoren. Neben den klassischen Verbriefungen gibt es vielfältige alternative Finanzierungsformen, deren eindeutige Abgrenzung von Verbriefungen für alle Beteiligten - insbesondere aber für regulierte Investoren - bedeutsam ist. Unter der „European Market Infrastructure Regulation" (EMIR) ergeben sich zudem neue Themen und Anforderungen für Verbriefungen und strukturierte Produkte. Ebenso beeinflusst das neue Finanztransaktionssteuerrecht zukünftig die Gestaltungsalternativen strukturierter Finanzierungen. Vor diesem Hintergrund sind Risikomanager, Originatoren, Arranger und Investoren mit vielen neuen Fragen konfrontiert, denen wir auf unserem eintägigen TSI Special Trainingplus unter Einbezug führender Fachleute nachgehen wollen.

In dem eintägigen Training wollen wir daher folgenden Fragen nachgehen:

  • Wie lassen sich (tranchierte) Spezial-/Projektfinanzierungen sowie andere, alternative Finanzierungsformen von Verbriefungen rechtssicher abgrenzen?
  • Was sind die allgemeinen Anforderungen an das Risikomanagement und wie unterscheiden sich die Risiken der verschiedenen Anleiheformen?
  • Welche neuen Fragen für strukturierte Produkte und Verbriefungen entstehen durch EMIR?
  • Was bringt die Finanztransaktionssteuer für strukturierte Produkte und Verbriefungen mit sich?
  • Aktueller Stand CRD IV für Verbriefungen

Das TSI Special Trainingplus richtet sich an mit strukturierten Finanzierungen und Verbriefungen befasste Mitarbeiter von Originatoren, Investoren und Transaktionsparteien sowie an Risikomanager und Mitarbeiter von Aufsicht und Prüfungesgesellschaften.

Weitere Informationen:

Einladung mit Programm und Anmeldemöglichkeit
pdf download