TSI Konferenz: Die Zeit der Entschuldung – Herausforderungen für Banken, Kreditmärkte und Politik

Der Finanzmarktkrise ging ein jahrelanger dynamischer Schuldenaufbau durch Staaten, gehebelte Investoren und Privathaushalte voraus. Dieser Schuldenaufbau, insbesondere der von Staaten, wird von den Geldgebern zunehmend kritisch betrachtet. Zwei starke Kräfte treiben nunmehr europäische Banken in das Deleveraging. Zum einen erschwert die Staatsschuldenkrise die Refinanzierung der Banken erheblich, zum anderen wirken die Regulierungsvorhaben Basel III, Solvency II und das neue Bankenrestrukturierungsrecht in die gleiche Richtung.  Der zur Zeit einsetzende Deleveraging-Prozess stellt die Finanzwirtschaft, aber auch die Wirtschaft insgesamt vor große Herausforderungen.

Auf der Konferenz wollen wir den damit verbundenen Fragen und Themen nachgehen:

  • Wo stehen Deutschland und Europa in der aktuellen Schuldenkrise?
  • Welche Handlungsoptionen gibt es zur Bewältigung von Schuldenkrisen?
  • Welche Handlungsoptionen bestehen für die Politik?
  • Welche Implikationen ergeben sich für die aktuellen Regulierungsvorhaben?
  • Welchen Herausforderungen sehen sich Banken gegenüber; welche strategischen Optionen bestehen?
  • Welche Perspektiven ergeben sich für gedeckte Finanzierungen einschließlich der Verbriefungen als Alternative zur ungedeckten Bankfinanzierung?
  • Was bedeuten Staatsschuldenkrise und kommende Regulierungen für die Kreditversorgung der Wirtschaft?

pdf download