TSI Fachtagung: Neue Player im Kreditgeschäft – von Fintechs, Kreditfonds und CLO‘s

Neue Player sind dabei, das Kreditgeschäft und damit die etablierten Geschäftsmodelle von Banken
neu zu definieren. Während Banken seit Jahrhunderten Einlagen hereinnehmen und Kredite vergeben schaffen die neuen Player Raum für eine neue Interpretation des Kreditprozesses und seiner Refinanzierung.

Drei wesentliche Treiber sind am Werk, die den Trend begünstigen: neue technische Möglichkeiten, die Suche nach Rendite und regulatorische Rahmenbedingungen, die etablierten Banken das Leben schwer machen.

Das Wachstum der Fintechs, Kreditfonds und CLO´s wirft ein Schlaglicht auf die Zukunft des Kreditprozesses, das Geschäftsmodell Bank und die zukünftige Refinanzierung von Kreditherauslagen.

In unserem Workshop Fintechs, Kreditfonds und CLO´s wollen wir einen Überblick geben über die Marktentwicklung, exemplarisch einige Beispiele vorstellen und auf die regulatorischen Rahmenbedingungen der drei Ausformungen im Kreditgeschäft jenseits von Banken eingehen.

Die Tagung ist von Interesse für Mitarbeiter von Banken, Fintechs und Kreditfonds, Aufsicht, Dienstleister aber auch für interessierte Investoren aus Versicherungen und Pensionskassen.

  •   Agenda

    Mittwoch, 7. Februar 2018

    8.45 – 9.10 Uhr

    Registrierung

    9.10 – 9.20 Uhr

    Begrüßung durch die TSI Geschäftsführung

    9.20 – 10.50 Uhr

    Überblick über die im Kreditgeschäft tätigen Fintechs, ihr Marktwachstum,
    ihre Refinanzierung: Drei Modelle im Überblick
    Moderation:
    Dirk Elsner, DZ BANK
    Referenten:
    Dr. Daniel Bartsch, creditshelf
    René Griemens, Kreditech
    Marco Hinz, CrossLend
    Daniel Zakowski, auxmoney

    10.50 – 11.20 Uhr

    Kaffeepause

    11.20 – 12.30 Uhr

    Der Markt für Kreditfonds – Überblick und Entwicklung:
    Zwei Modelle im Überblick
    Moderation:
    Dr. Michael Munsch, Creditreform Rating
    Referenten:
    Dr. Klaus Petersen, Apera Capital UK
    Dr. Sofia Harrschar, Universal-Investment

    12.30 – 14.00 Uhr

    Mittagspause

    14.00 – 14.30 Uhr

    Überblick über den CLO-Markt
    Silvia Baumann, Moody’s Deutschland
    Wei Jiao, Moody’s Deutschland

    14.30– 15.40Uhr

    CLO’s aus aktueller Investorensicht:
    Moderation:
    Thorsten Klotz, Moody’s Deutschland
    Referenten:
    Brian McCarthy, Talanx Asset Management
    Alexander Ohl, Union Investment Privatfonds
    Achim Tenschert, Deka Investment

    15.40 – 16.10 Uhr

    Kaffeepause

    16.10 – 17.10 Uhr

    Der regulatorische Rahmen für Fintechs, Verbriefungen, Kreditfonds und CLOs
    Moderation:
    Dr. Michael Frese, Landesbank Hessen Thüringen
    Referenten:
    Sandra Wittinghofer, Baker & McKenzie
    Dr. Philipp Völk, PricewaterhouseCoopers

    Ab 17.10 Uhr

    Schlußwort der TSI Geschäftsführung mit anschließendem Umtrunk

  •   Referenten

    Mittwoch, 7. Februar 2018

     

    Dr. Daniel Bartsch ist Gründungspartner und Geschäftsführer von creditshelf, dem Kreditmarktplatz für den Mittelstand.
    creditshelf bringt professionelle und erfahrene Investoren mit mittelständischen Unternehmen zusammen. Investoren erzielen attraktive Renditen und Kreditnehmer erhalten flexible und schnelle Kredite. creditshelf wurde 2015 von mehreren langjährigen Führungskräften aus der Bankenbranche gegründet. Seit Marktstart wächst das stark und wurde jüngst mit dem Frankfurter Gründerpreis 2016 ausgezeichnet. Bei creditshelf verantwortet Daniel die Beziehungen zu Kunden, Investoren sowie Geschäfts- und Kooperationspartnern. Daniel verfügt über 15 Jahre Erfahrung im internationalen Beratungs- und Bankenumfeld. Zuletzt war er für eine führende globale Investment Bank in leitender Funktion verantwortlich für den institutionellen Vertrieb von Anleihe- und Aktienprodukten. Berufliche Stationen führten ihn nach Zürich und Singapur. Dem Schritt ins Banking ging eine mehrjährige Tätigkeit als Unternehmensberater voraus mit Spezialisierung auf die Beratung von Finanzdienstleistern. Seine Promotion zum Dr. rer. pol. absolvierte Daniel an der Universität Düsseldorf mit einem Kapitalmarkt-Forschungsthema nachdem er an der Universität Mannheim den Abschluss Diplom-Kaufmann erworben hatte.

    Silvia Baumann arbeitet seit 2009 als Ratinganalyst im Structured Credit Team bei Moody’s in Frankfurt. Sie ist derzeit Lead Analyst und in dieser Rolle insbesondere für den Ratingprozess von Verbriefungstransaktionen zuständig, die durch Unternehmensforderungen gedeckt sind. Dies umfasst vor allem CLO-Transaktionen oder Mittelstandskredit- bzw. leasingverbriefungen. Darüber hinaus besitzt Silvia Baumann umfangreiche Erfahrung in Verbriefungstransaktionen, die durch Konsumentenforderungen gedeckt sind, wie zum Beispiel Autokredite oder unbesicherte Konsumentenkredite. Bereits in der Zeit von 2005 bis Anfang 2008 arbeitete Silvia Baumann im Frankfurter Moody’s Büro. Sie hält einen „Master of Arts in Banking & Finance“ der Frankfurt School und arbeitete zu Beginn ihrer beruflichen Laufbahn im Credit Risk Management Team der Deutschen Bank AG in Frankfurt. Darüber hinaus war sie von April bis Dezember 2008 im Verbriefungsteam der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG tätig.

    Dirk Elsner ist gelernter Banker und Diplomkaufmann. Seit Dezember 2015 arbeitet er als Senior Manager Innovation und Digitalisierung für die DZ Bank. Aufgabe der Abteilung Innovation und Digitalisierung ist das strategische Innovationsmanagement für die DZ BANK Gruppe, der Betrieb des Innovations Labs der DZ BANK, die Förderung der digitalen Transformation und die Vernetzung mit der Fintech-Szene. Er hat jahrelang in Banken in Führungspositionen gearbeitet und war kaufmännischer Geschäftsführer einer mittelständischen IT-Unternehmensgruppe. Anschließend beriet er für die INNOVECS GmbH Banken und Unternehmen arbeiteten in Projekten zu verschiedensten Finanzthemen. Er betreibt den Blog „Blick Log“, schrieb u.a. für das Wall Street Journal über die Veränderungen im Banking und hat heute eine regelmäßige Kolumne für Capital. 2015 war er u.a. als Sachverständiger für den digitalen Wandel im Finanzwesen in den Bundestagsausschuss Digitale Agenda geladen. Dirk Elsner ist verheiratet und lebt in Bielefeld.

    Dr. Michael Frese ist stellvertretender Chefsyndikus bei der Landesbank Hessen-Thüringen. Dort verantwortet er u. a. die rechtliche Begleitung von Securitisation- und Kapitalmarkttransaktionen sowie die rechtliche Strukturierung des Derivategeschäfts. Zuvor war Michael Frese bei der DZ BANK AG im Investmentbanking (ABS-Strukturierung) sowie als Internal Counsel tätig. Vor seinem Wechsel zur DZ BANK AG hat Michael Frese bei Gleiss Lutz als Rechtsanwalt M & A-Transaktionen betreut.

     

    René Griemens ist als Chief Financial Officer und Managing Director seit 2013 Teil der Führungsriege von Kreditech und für die globale Finanzstrategie des Unternehmens verantwortlich. Mit seiner internationalen Expertise unterstützt er Kreditechs Mission, Millionen Kunden weltweit den Zugang zu Krediten zu ermöglichen.
    René Griemens blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung in den Bereichen Corporate Finance, Strategy und General Management zurück. Er sammelte internationale Erfahrung als Berater und CFO unter anderem bei McKinsey & Co., Citibank, dooyoo.com und IEG - Investment Banking und prägte vor seiner Arbeit für Kreditech bereits bei drei weiteren Startups maßgeblich den Finance-Bereich.
    René Griemens hält einen MBA Abschluss der renommierten INSEAD Business School sowie einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften der Universität zu Köln.

    Dr. Sofia Harrschar ist seit 2011 bei der Universal-Investment und leitet die Abteilung Product Solutions. Innerhalb der Universal Gruppe ist Product Solutions das Kompetenzzentrum für die Strukturierung von komplexen Produkten insbesondere für institutionelle Anleger. Der Tätigkeitsschwerpunkt der Abteilung liegt bei Anlagen in Infrastruktur, Beteiligungen und Darlehensforderungen auf den UI-Plattformen in Deutschland oder Luxemburg. Dr. Harrschar ist seit über 12 Jahren im Bereich der Strukturierung alternativer Anlagen tätig. Ihr besonderer Fokus liegt auf der anlegerspezifischen Regulierung.

     

    Marco Hinz, CrossLand

     

     

     

     

    Wei Jiao ist seit Mai 2005 bei Moody’s Structure Finance team in Frankfurt tätig. Sie ist Hauptanalystin bei einer Vielzahl von Transaktionen, darunter Corporate Synthetische CDOs, CDOs auf ABS , Leveraged-Loan CLOs, deutsche und italienische KMU-Verbriefungen, und ABCP-Conduits. Sie verfügt über ein Diplom in Wirtschaftswissenschaft von der Humboldt Universität  mit Spezialisierung auf Banking und Statistik und ein Bacheler Degree in Maschinebau von der Tsinghua Universität. Zudem ist sie CFA Charterholder.



    Brian McCarthy ist seit Juli 2014 Leiter des Teams Fixed Income Yield Enhancement. Von 1999 bis 2014 war er bei der Deka Investment GmbH in Frankfurt als Portfolio Manager von institutionellen Fonds und Publikumsfonds in diversen Anlagesegmenten tätig. Seit 2002 hat er sich auf den Verbriefungsbereich spezialisiert und ab 2007 die Gesamtverantwortung für das ABS-Geschäft als Head of Structured Credits übernommen. Davor war Herr McCarthy als Researchdirektor bei der Nikoil Investmentbank in Moskau und als Währungsanalyst für Ruesch International in Washington tätig. Herr McCarthy hat einen Masters Degree in International Economics der Johns Hopkins University in Washington und ist CFA Charterholder.

     

    Dr. Michael Munsch ist seit August 2000 Vorstand der Creditreform Rating AG. Zuvor war er Leiter des Bereichs Risikomanagement des Verbandes der Vereine Creditreform e.V. und Mitglied der Geschäftsleitung. Nach Abschluss seines Studiums war er in der Firmenkundenbetreuung ei-ner Großbank tätig. Daran schloss sich eine Tätigkeit in der Finanzabteilung eines internationalen Konzerns an. Herr Dr. Munsch ist Honorarprofessor an der Universität  Inns-bruck am Institut für Banken und Finanzen.

     

    Alexander Ohl ist seit Juli 2005 im Portfoliomanagement Renten bei Union Investment tätig und als Leiter Credit Solutions verantwortlich für Strukturierte Kreditprodukte. Seine berufliche Laufbahn begann Ohl 1997 im Market Risk Control der Rabobank. Sein Schwerpunkt lag dort in der Kontrolle von Aktienderivaten. 1999 wechselte Ohl zur DZ BANK, zunächst ins Risikocontrolling für Zinsderivate. Ab 2001 arbeitete er in den Bereichen Treasury und Produktentwicklung/Structured Funding. Dort restrukturierte und gestaltete er CDOs und andere Alternative Investments. Von Januar 2003
    bis Juli 2005 arbeitete er als Portfoliomanager bei Gothaer Asset Management, wo er für Alternative Investments mit Fokus auf CDO Strukturen zuständig war. Ohl studierte Mathematik mit Nebenfach Betriebswirtschaftslehre an der Justus Liebig Universität in Gießen. Im Jahr 2000 schloss er sein Studium als Diplom Mathematiker ab.

    Dr. Klaus Petersen ist Partner bei Apera Capital und verantwortlich für die Entwicklung der Apera Plattform und der Geschäftsaktivitäten in der DACH Region. Dr. Petersen ist seit über 17 Jahren im Private Debt Bereich tätig und hat mehr als €1,3 Mrd. in 46 Transaktionen investiert. Vor Apera Capital war Dr. Petersen Partner bei BlueBay Asset Management und dort von Anfang 2013 bis Mitte 2016 für den Aufbau und die Etablierung des Deutschland-Geschäftes verantwortlich. Davor war Dr. Petersen von 2005-2013 bei Park Square Capital, wo er als Partner und Mitglied des Investmentkomitees für den Aufbau des Deutschlandgeschäftes zuständig war. Zusätzlich leitete er gemeinsam mit einem Kollegen den ersten Credit Opportunity Fund von Park Square ab 2007. Vor seiner Zeit bei Park Square war Dr. Petersen von 2000-2005 bei Allianz Capital Partners, wo er das Mezzanine Geschäft gemeinsam mit Kollegen aufbaute und € 180 Mio. in europäische LBOs investierte. Dr. Petersen ist promovierter Volljurist und hält einen LLM von der Columbia University, New York.

    Achim Tenschert ist bei der Deka Investment im  fundamentalen Fondsmanagement Aktien und Renten tätig. Seit 2014 leitet er das Team Strukturierte Geldmarkt & Kreditprodukte. Hierbei verantwortet Herr Tenschert das Management der geldmarktnahen- sowie der Geldmarktfonds und der ABS-/CLO-Fonds. Daneben hat er in 2016 zusätzlich die stellvertretende Leitung des gesamten fundamentalen Rentenfondsmanagements übernommen. Vor der Übernahme der Führungsrollen fungierte er mehrere Jahre als Portfoliomanager und Analyst in der Einheit Structured Credits. Zuvor war Herr Tenschert als Portfoliomanager für die Eigeninvestments der DekaBank in strukturierten Produkten verantwortlich. Vor seinem Eintritt in die DekaBank war er unter anderem bei der UniCredit Bank sowie der HSH Nordbank in verschiedenen Bereichen des Kapitalmarktgeschäftes tätig. Herr Tenschert studierte Betriebswirtschaftslehre an den Fachhochschulen Würzburg und Coburg.

    Dr. Philipp Völk ist Senior Manager bei PwC Deutschland im Bereich Regulatory Management und verfügt über mehr als 10 Jahre Berufserfahrung in der Beratung und Prüfung von Banken. Neben der Umsetzung aufsichtsrechtlicher Vorschriften (CRD IV/CRR, Basel III und IV sowie KWG mit Fokus auf Solvabilitäts- und Governance-Themen) ist der Schwerpunkt seiner Tätigkeit die Transaktionsbegleitende Beratung von Verbriefungs- und Structured Finance-Transaktionen.



    Sandra Wittinghofer ist Partnerin der Banking & Finance Gruppe von Baker & McKenzie. Ihr Beratungsschwerpunkt liegt auf deutschen und internationalen Verbriefungstransaktionen, Strukturierten Finanzierungen und im Bankaufsichtsrecht. Sie berät nationale und ausländische Banken, Treuhandgesellschaften, Originatoren, Arrangeure und Investoren bei der Finanzierung verschiedenster Assetklassen. Sandra Wittinghofer ist als Rechtsanwältin und als Solicitor (England and Wales) zugelassen.

     

     

    Daniel Zakowski verantwortet seit 2016 die institutionelle Funding für auxmoney’s Kreditmarktplatz, den führenden Marktplatz in Kontinentaleuropa. Als Chief of Staff to the CEO leitet er zudem strategische Projekte. Zuvor war er mehrere Jahre Unternehmensberater bei Deloitte und The Boston Consulting Group in Düsseldorf and New York. Hier hat er sich auf Risikomanagement und Aufsichtsrecht im FSI-Sektor sowie CFO Services fokussiert. Daniel Zakowski hat Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum studiert (Diplom-Ökonom) und ist CFA charterholder.