Structured Finance Workshop Moody's und TSI

Am 26. Mai 2011 fand der Structured Finance Workshop von Moody's und TSI bereits zum fünften Mal statt. Wie in den Vorjahren gab es neben informativer Fachvorträge der Analysten seitens Moody's zwei Podiumsdiskussionen, die von der TSI zu zwei aktuellen Themen rund um die Kredit- und Verbriefungsmärkte zusammengestellt wurd

1. Podiumsdiskussion

Erweiterung der "Eligibility Criteria" und "Loan-Level-Daten" – Die Anforderungen der EZB

  • Die Erweiterung der EZB-Repobedingungen um Loan-Level-Daten (LLD) – Wie ist der Projekt-Sachstand?
  • Die Investorenperspektive – Was bringen LLD an Transparenz und mit Blick auf eine effiziente Due Diligence für ABS?
  • Die Originatorenperspektive – Was bedeuten LLD für den Originator?
  • LLD für ABS und Covered Bonds – Vergleich und Lehren aus den UK
  • Die Herausforderungen für das Thema "Datenschutz"
  • LLD vs. qualitativ hochwertiges Investorenreporting

Moderator

  • Dr. Thomas Prüm, Counsel, Ashurst

Teilnehmer

  • Frank Bickel, Head of Transaction Management, Commerzbank
  • Elke Heinle, Principal Economist, Europäische Zentralbank
  • Jens Hoffmann, Assistant Director, Landesbank Berlin
  • Wolfgang Bauer, Senior Portfolio Manager, Pioneer Investments Kapitalanlagegesellschaft

Die Europäische Zentralbank informierte in diesem Zusammenhang über den Sachstand des Loan Level Data Projektes und Originatoren und Investoren diskutierten intensiv über Chancen und Risiken der geplanten Umsetzungen.

2. Podiumsdiskussion

Europäische ABS – Rückkehr einer Assetklasse

  • Performance während der Finanzkrise

    • Ratingentwicklung
    • Bewertung des makroökonomischen Umfelds
    • Bewertung der Qualität des bestehenden Analyse-Inputs
    • Zukunftsbetrachtungen, Identifikation von Risikotreibern

  • Die Investorenperspektive

    • Rückkehr der Investoren? Welche Investoren?
    • Welche Assetklassen, welche Tranchen?
    • Wann werden wieder mezzanine Tranchen gekauft?
    • Wie wirken die kommenden/bestehenden Regulierungen auf die Investoren? 

Moderator

  • Frank Primozic, Partner, BEITEN BURKHARDT

Teilnehmer

  • Axel Graeff, Head of Securitisation Business Development, Société Général CIB
  • Thomas Bayerl, Senior Portfolio Manager, MEAG MUNICH ERGO Asset Management
  • Frank Cerveny, Leiter ABS & Structured Credit Research, DZ BANK
  • Dalibor Jarnevic, Vice President, Portfolio Manager – Structured Finance, DWS Investment
  • Armin Krapf, Assistant Vice President – Analyst, Moody’s Deutschland

2010 wurden erstmals seit der Finanzkrise wieder in größerem Umfang ABS-Anleihen öffentlich platziert. Über 80 Mrd. Euro waren es, 10 Mrd. davon kamen allein aus Deutschland. 2010 war das Jahr, wo europäische ABS in ihrer Spreadentwicklung fast alle anderen fixed Income Kapitalmarktsegmente outperformten. Ist dies eine Trendwende gewesen oder ist dies nur ein kurzes Aufbäumen des Marktes, bis er wieder in seinen Winterschlaf fällt? Was wird zukünftig mehr die Märkte bestimmen: Die Qualität oder die Regulierung? Den knapp 120 Zuhören aus dem gesamten Finanzmarkt wurde eine spannende Diskussion mit  vielen Themenhighlights aus PROs und CONs und interessanten Charts zur Marktentwicklung geboten.