Das Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm der TSI

Die TSI steht für Qualität im Verbriefungsmarkt. Ein wesentliches Instrument hierfür ist ihr ausdifferenziertes Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm über das sie jährlich weit mehr als 1.000 Teilnehmer aus allen Marktbereichen erreicht. Bis heute (Dezember 2018) haben fast 15.000 Marktteilnehmer an Veranstaltungen der TSI teilgenommen.

zum Veranstaltungskalender

Überblick über das Qualifizierungs-, Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramm der TSI

Das TSI Special Training „Überblick Term – ABS Case Study Auto-ABS“ ist ein 2- tägiges Intensivseminar, das fundiert und umfassend in die Verbriefungswelt der Term-ABS nach der neuen Verbriefungsverordnung einführt.

Zum Thema ABCP baut das 1-tägige TSI Special Training „Finanzierungsalternative Verbriefung von Handels- und Leasingforderungen über ABCP-Programme nach der neuen Verbriefungsregulierung“ auf dem 2-tägigen Intensivseminar auf und gibt einen erweiterten Überblick über Möglichkeiten der Verbriefung im ABCP-Bereich.

Die Trainings richten sich nicht nur an Einsteiger im Verbriefungsbereich, sondern auch an Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen der Banken. Weitere Zielgruppen dieser Veranstaltungen sind Investoren, Beratungsgesellschaften, Wirtschaftsprüfer und Fachanwälte sowie Corporate Service Provider und Aufsichtsbehörden, aber auch Vertreter der Realwirtschaft und Leasing aus den Bereichen Treasury und Finanzen.

In der Trainingsreihe TSI Special Trainingplus werden Trainings zu Spezialfragen rund um das Thema Verbriefung angeboten, für 2019 das Thema „Die Verbriefungswelt nach der neuen Regulierung“. Dieses vertiefende Seminar richtet sich an mit strukturierten Finanzierungen und Verbriefungen befasste Mitarbeiter von Originatoren, Investoren und Transaktionsparteien sowie an Risikomanager und Mitarbeiter von Aufsicht und Prüfungsgesellschaften, die sich mit diesen Themen in der Tiefe auseinandersetzen.

Mit den TSI Workshops greifen wir Trends und aktuelle Themen aus dem Bereich Kapitalmarktunion, Structured Finance und Kredittransfer auf, die insbesondere neue Marktchancen bieten. Diese Veranstaltungen richten sich an mit strukturierten Finanzierungen befasste Fachkräfte von Originatoren, Investoren und Transaktionsparteien, Vertreter von Kanzleien sowie an Mitarbeiter von Aufsicht, Politik und Prüfungsgesellschaften.

Der TSI Kongress ist ein 1,5-tägiger Kapitalmarkt-Kongress mit Vorabendveranstaltung in Berlin rund um die Themen Verbriefung, Asset Based Finance und Structured Finance, weiteren Formen des Kredittransfers sowie der Regulierung und Entwicklungen im Zuge der Kapitalmarktunion und dem Wandel in Europa. Der jährliche TSI Kongress wird durch die gesamte Verbriefungs- und Asset Based Finance Industrie sowie von Politik und Wirtschaft unterstützt. Hier treffen sich die Fach- und Führungskräfte, Geschäftsführer, Partner und Vorstände aus den Bereichen Kredit und Kreditportfoliomanagement, Risikomanagement, Recht und Regulierung, Handel, Treasury in Banken, die Spezialisten aus Kanzleien, Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Ratingagenturen, aus Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen der Wirtschaft sowie Investoren aus dem In- und Ausland sowie die CFOs und Treasurer der großen Corporates. Auch viele Vertreter der deutschen Wirtschaft, der Politik (BMF, BMWi, HMdF), der nationalen (Deutschen Bundesbank, BaFin) und internationalen Aufsicht (EZB, EBA, ESMA) sowie mit dem Thema befasste Wissenschaftler nutzen die Veranstaltung als Plattform zur Kommunikation und zum fachbezogenen Austausch.

Die Veranstaltung wird auch von den führenden Verbänden der Realwirtschaft, wie z.B. dem BDI, dem BDL, dem VDA, dem BGA dem VDT, aber auch dem DIHK, unterstützt.