Übersicht Link-Styles

Im täglichen Gebrauch der Link-Styles sind für Redakteure der TSI nur vier der sieben angelegten Link-Styles relevant. Diese sind:

1. Link-Style "b-link--arrow"

Dieser Link-Style ist charakterisiert durch ein Pfeile-Icon zu Beginn des Links und eine Unterlinierung des Textes beim Mouse-Over-Effekt. Dieser Link-Style wird üblicherweise am Ende eines Fließtextes oder eines Textabschnitts verwendet. Weitere Verwendung findet er im Informationskasten in der rechten Spalte "Weitere Informationen". Ansichtsbeispiel:

Dies ist der Link-Style "b-link--arrow".

2. Link-Style "b-link--in-text"

Dieser Link-Style ist charakterisiert durch eine Unterlinierung des Textes und eine Dunkelfärbung des Textes beim Mouse-Over-Effekt. Dieser Link-Style wird verwendet, wenn ein einzelnes Wort oder ein Begriff aus wenigen Worten verlinkt werden sollen, die mitten im Fließtext stehen. Ansichtsbeispiel:

Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt. Dies ist der Link-Style "b-link--in-text". Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt.

3. Link-Style "b-link--mail"

Dieser Link-Style ist charakterisiert durch eine Unterlinierung des Textes und eine Dunkelfärbung des Textes beim Mouse-Over-Effekt. Dieser Link-Style wird verwendet, wenn eine Mail-Adresse verlinkt werden soll. Hierbei ist im Backend darauf zu achten, den richtigen Reiter "E-Mail" auszuwählen. Ansichtsbeispiel:

E-Mail: monika.beyeemail@webtsi-gmbh.de

4. Link-Style "b-link--download"

Dieser Link-Style ist charakterisiert durch ein Pfeile-Icon zu Beginn des Links und eine Unterlinierung des Textes beim Mouse-Over-Effekt. Dieser Link-Style wird üblicherweise am Ende eines Fließtextes oder eines Textabschnitts verwendet, wenn eine Datei (beispielsweise PDF-Datei) aufgerufen werden soll. Weitere Verwendung findet er im Informationskasten in der rechten Spalte "Weitere Informationen". Hierbei ist darauf zu achten, den richtigen Reiter "Datei" auszuwählen und als "Zielfenster" im Dropdown-Menü "Neues Fenster" auszuwählen. Ansichtsbeispiel:

 Dies ist der Link-Style "b-link--download".

Ausnahmefall

In Ausnahmefällen, wenn ein Link mehrere Sätze beinhaltet und über mehrere Zeilen läuft, würde eine komplette Unterlinierung des Links optisch störend wirken. In diesem Fall, z. B. auf der Startseite der TSI die Anteaserung des Kongresses, des Blogs und der Wissenschafts- und Finanzplatzförderung, kann der Link-Style "fancybox-iframe" verwendet werden. In diesem Fall ist der Text dunkel hervorgehoben, aber ohne Unterlinierung gekennzeichnet. Beim Mouse-Over wird die Textfarbe hell. Ansichtsbeispiel im Fließtext:

Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt. Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt. Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt. Sequam comnis et quunt, sit aut delis aut viderionsedi necate con re lab ilici des nus duntibus mo veliquisti comnis dollorem et odissum volupta ssequi as dis ra consecum, cum ventior ionecto verunt.

Ansichtsbeispiel Link allein:

Dies ist der Link-Style "fancybox-iframe".

 

Die Link-Styles "b-link--sponsor" und "b-link--more" können ignoriert werden.

Consultation on Sustainability Disclosures related to STS securitisations

On 2 May, the European supervisory authorities EBA, EIOPA, and ESMA (the ESAs) published a consultation paper. This includes a draft regulatory technical standard (RTS) considering whether and to what extent ESG-data should be published. 

In particular, the draft RTS considers the disclosure of Principal Adverse Impact (PAI) effects with regard to assets financed via STS securitisations. The draft RTS aims to provide guidelines and standards on how originators shall provide investors with reliable and comparable ESG-data presumably on a voluntary basis. Definitions, indicators or thresholds for the classification of STS securitisations as "sustainable securitisations" have already been addressed separately in an EBA report to the European Commission in early March (see TSI Securitisation and Regulation News of 2 March 2022) and are not the subject of this consultation.

The proposed RTS focuses on three questions: 

  • What are technical requirements for reliable and comparable ESG data from originators? 
  • Which ESG data related to sustainability strategies and underlyings should originators employ for their PAIs? 
  • How can consistency with the SFDR (Sustainable Finance Disclosure Regulation) be achieved in practice? 

Comments should be orientated towards 19 questions raised in this consultation. Deadline for response is 2 July 2022. TSI will actively contribute to the consultation.
Please do not hesitate to contact TSI, if you have any questions or comments on this consultation. 

To the ESAs' consultation paper  
Further information from EBA on the consultation