News Finanzmarktregulierung & Gesetzgebung

EBA und ESMA legen RTS-Entwürfe zur neuen Verbriefungsregulierung vor

Rechtzeitig vor dem Weihnachtsfest haben ESMA und EBA die Verbriefungsgemeinde mit Lesestoff über die Feiertage versorgt und ihre RTS-Entwürfe zur neuen Verbriefungsregulierung vorgelegt.

Rückblick auf die bisherigen Schritte
Für alle noch einmal zur Erinnerung:  Die neue Verbriefungsverordnung und die korrespondierenden Änderungen in der CRR sind verabschiedet und werden Anfang 2018 in Kraft treten, Erstanwendung zum 01.01.2019.

Zum 01.01.2020 gilt dann die neue EK-Unterlegung, für alle alten und neuen ABS- und ABCP-Transaktionen gleichermaßen. Die Verbriefungsverordnung und auch die geänderte CRR ermächtigen EBA und ESMA technische Standards (Regulatory Technical Standards, RTS, Verbriefungs-RTS) und Guidelines zu erstellen, die die abstrakten Vorgaben der neuen Regelungen mit Leben füllen sollen. Präzise, praktikable und zeitnah verabschiedete RTS und Guidelines sind für die operationelle Umsetzung des neuen Verbriefungsregelwerks von entscheidender Bedeutung, denn ohne sie droht dem Verbriefungsmarkt großes Ungemach. Dies gilt in besonderem Maße für ABCP-Programme, da sich dort realwirtschaftliche Unternehmen – und nicht etwa Banken – als „Originatoren“ durch die Veräußerung von Handels- und Leasingforderungen refinanzieren. Gehen die künftigen Verbriefungs-RTS und Guidelines an den besonderen Bedingungen dieser mittelständisch geprägten Unternehmen vorbei, könnte mit der ABCP-Finanzierung ein etabliertes Refinanzierungsmodell vom Markt verschwinden, was das ganze Projekt der EU-Kapitalmarktunion in seiner Zielsetzung konterkarieren würde.

Sowohl ESMA und EBA stellen nun ihre RTS-Entwürfe vor.
Es besteht die Möglichkeit bis Mitte März dazu Stellung zu nehmen. 

Alle Papiere zur Konsultation in der Übersicht zu den RTS-Entwürfen:

Im Einzelnen sind seitens der ESMA folgende Papiere Gegenstand der Konsultation

ESMA33-128-33 Consultation Paper - Draft RTS on content and format of the STS notification under the Securitisation Regulation

ESMA33-128-107 Consultation Paper - Draft RTS on disclosure requirements, operational standards, and access conditions under the Securitisation Regulation

ESMA33-128-108 Consultation Paper - Draft RTS on third-party firms providing STS verification services under the Securitisation Regulation

Weitere Einzelheiten zum Verfahren kann man auch der Pressemitteilung der ESMA entnehmen:

Pressemitteilung

Und seitens der EBA stehen die Konsultationspapiere bereit zu:

RTS zur Homogenität von underlying ABS/ABCP exposures (Art. 20. 14. Und Art. 24.21 der neuen STS Verordnung)
sowie
RTS zur Spezifizierung der risk retention Anforderungen gemäß Art. 6.7. der STS-Verordnung zur Konsultation  

Die TSI wird in den nächsten Tagen sich eine Meinung bilden zu den vorgelegten Papieren.