Geschäftsfelder und Marktsegmente der TSI

Der Auftrag der TSI spiegelt sich in den fünf Geschäftsfeldern der TSI wider, die sich im Laufe der Jahre kontinuierlich weiterentwickelt haben:

  • Mit der deutschen Verbriefungsplattform stellt die TSI seit 2004 dem Markt eine Infrastruktur für gedeckte Finanzierungen mit deutschen Zweckgesellschaften (SPVs = Special Purpose Vehicles) zur Verfügung.

  • Seit 2005 besteht die TSI Zertifizierung als eigenes Qualitätslabel und mit der seit 2019 angebotenen STS Verifizierung durch die Tochtergesellschaft SVI werden die Aktivitäten der TSI zur Umsetzung und Implementierung von Qualitätsstandards im deutschen und europäischen Verbriefungsmarkt konsequent fortführt.

  • Durch die unterstützende Öffentlichkeitsarbeit und Weiterentwicklung des Rechtsrahmens für Verbriefungen fördert die TSI den Austausch zwischen Markt und Aufsicht und trägt zur weiteren Etablierung dieses mit stringenter und einheitlicher Regulierung ausgestatteten Kapitalmarktproduktes bei. Zielsetzung hierbei ist auch die Positionierung von Verbriefung als wichtiges Finanzierungsinstrument für die Realwirtschaft.

  • Im Rahmen ihrer Veranstaltungen, wie dem jährlichen TSI Kongress, Konferenzen, Fachtagungen, Workshops und Special Trainings, stellt die TSI der deutschen und europäischen Verbriefungsindustrie eine Plattform zum Austausch zu den relevanten Themen zur Verfügung.

  • Im Rahmen der Betreuung der zur Verbriefungsplattform gehörenden gemeinnützigen Stiftungen unterstützt die TSI bei der Wissenschaftsförderung. Hierbei wird durch enge Kooperation des Stiftungsprojekt Kapitalmarktunion mit der Wissenschaft der Bogen zwischen Praxis und Wissenschaft geschlagen. Gefördert wird die wissenschaftliche Forschung zu zentralen Kapitalmarktthemen durch Tagungen, Gutachten und gezielte Maßnahmen (Stipendien, Zuschüsse).

Marktsegmente und Themen der TSI

Mit dem Start des Projektes Kapitalmarktunion in 2015 ist die politische Zielsetzung in Europa von Stigmatisierung des Verbriefungsmarktes auf Förderung des Marktes umgeschlagen. Die Verbriefung ist somit seit 2019 das erste europaweit einheitlich regulierte Kapitalmarktsegment. Spätestens mit dem Abschlussbericht des EU-High Level Forums Kapitalmarktunion wird klar, dass die Verbriefung einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der bank- und kapitalmarktbasierten Finanzierung der Realwirtschaft leisten kann. Die Erweiterung der neuen Verbriefungsverordnung und des erfolgreichen STS-Segments auch auf synthetische Bilanzverbriefungen zeigt den weiteren Weg auf.

Die TSI ist hierfür hervorragend aufgestellt. Mit Gründung und Etablierung der STS Verification International GmbH („SVI“) als einem führenden, unabhängigen STS-Drittparteiverifizierer in Europa führt die TSI die seit 2005 erfolgreiche Marke „DEUTSCHER VERBRIEFUNGSSTANDARD“ konsequent fort. Die deutsche Verbriefungsplattform bietet verlässliche und nachhaltige Rahmenbedingungen für Verbriefungen von Kreditforderungen und eine enge Begleitung im Dialog mit Finanz- und Aufsichtsbehörden. Durch den TSI Congress sowie durch Trainings und Workshops wird die TSI, unterstützt von ihrem Partnernetzwerk, vom Markt sowohl national als auch international und als die zentrale Stelle für alle Verbriefungsthemen in Deutschland wahrgenommen. Die TSI steht damit im Zentrum eines hochwertigen Netzwerkes von Finanzmarktteilnehmern – in dieser Funktion hält die TSI den Kontakt und moderiert den Austausch mit Politik und Regulierungsorganen auf deutscher und europäischer Ebene.

Dabei gehen die Themenfelder der TSI teilweise über die Verbriefung hinaus. Im Rahmen der Weiterentwicklung des Rechtsrahmens, der Veranstaltungen und Stiftungsarbeit umfassen diese naturgemäß alle mit der Verbriefung verbundenen Themen wie Sustainable Finance, Eigenkapitalmanagement mit Verbriefungsinstrumenten, Finanzierung der Realwirtschaft mithilfe von Verbriefung, Marketplace Lending und Weiterentwicklung der Prozesse mithilfe der Digitalisierung/Blockchain.

Die TSI ist inzwischen eine etablierte Marke im deutschen Finanzmarkt. Zum Markenkern der TSI gehören qualitativ hochwertige Verbriefungen, die Funktion als zentrale Plattform für Regulierungsthemen, die effektive Arbeit zur Weiterentwicklung des Rechtsrahmens sowie hervorragende Veranstaltungen zu den relevanten Themen.