TSI Fachnews Verbriefungen und Kreditfonds

Bericht vom TSI Kongress 2015

Unter dem Motto „Asset Based Finance – Europas Wirtschaftsfinanzierung auf
dem Weg von der Bank- zur Kapitalmarktfinanzierung“ fand der diesjährige TSI
Kongress am 23. und 24. September in Berlin statt. Innerhalb der Kapitalmarktunion
wird der Revitalisierung eines Marktes für hochwertige Verbriefungen
(STS) eine hohe Priorität eingeräumt. Wesentlicher Problemkomplex ist hierbei
die Debatte um adäquate Qualitätskonzepte und deren Inhalte.

Investor Kick-off Volkswagen Financial Services: VWFS präsentierte erstmals
seine Unternehmensstrategie bis 2025 („Route 2025“).

Infrastrukturfinanzierung in Deutschland: Im Fokus stand dieses Jahr die
nachhaltige Stärkung einer Projektpipeline und die Einbindung privater Investoren. Dabei erweist sich die Bündelung von Kleinprojekten als schwierig.

Kreditfonds: Der Markt für Kreditfonds entwickelt sich weiterhin über alle Segmente dynamisch. Allerdings sind die Grenzen des Wachstums absehbar und eine zunehmende Wettbewerbsintensität zu beobachten.

ABSPP: Nach fast einem Jahr ist das ABSPP das kleinste der drei EZBProgramme. Hinsichtlich der Spreadentwicklung hat das ABSPP schon mit
bzw. seit seiner Ankündigung seine wesentliche Impulswirkung entfaltet.

Lease-ABS: Die Aussichten für Leasingverbriefungen sind äußerst vielversprechend. Allerdings stehen ihrer Nutzung in zahlreichen Ländern Europas diverse „legal issues“ entgegen.

AnaCredit: Die EZB hat die Etablierung eines europäischen Kreditregisters für
diverse Nutzergruppen vorgesehen. Es dient aber auch der EZB selbst zur
Weiterentwicklung der mikro- und makroprudentiellen Aufsicht im Eurosystem.

Ausblick: Mit STS-Verbriefungen verbindet sich nach Jahren des Niedergangs
die Hoffnung auf eine baldige Wiederbelebung des europäischen ABS-Marktes.
Derzeit steckt der Markt jedoch in einer mühseligen Qualitätsdebatte
fest, deren Ausgang die künftige Marktentwicklung entscheidend prägen wird.